HEPAFAR Leberentgiftungstee! Jetzt bestellen und 19% Rabatt sichern! Jetzt ausprobieren!

Ist Vitamin D die Lösung, nach der wir suchen?

08.04.2020

Könnte Vitamin D der Hoffnungsschimmer sein, den wir brauchen? Während die Epidemie voranschreitet, suchen Wissenschaftler auf der ganzen Welt nach Lösungen.

Als Fox News einen Artikel des amerikanischen Arztes Thomas R. Frieden in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Krankheitskontrolle (CDC) veröffentlichte, machte er deutlich: Es gibt noch keinen Beweis dafür, dass Vitamin D die Wahrscheinlichkeit einer Krankheit senkt. Aber es gibt Hoffnung und die Einnahme von Vitamin D kann nicht schaden.

Das Geheimnis von Vitamin D

Vitamin D ist ein fettlösliches Vitamin, das wir oft als entscheidenden Mikronährstoff für gesunde Knochen erwähnen, da es die Kalziumaufnahme fördert. Dieses Vitamin hat jedoch viel mehr zu bieten.

Der menschliche Körper hat Vitamin D-Rezeptoren in vielen Organen, weshalb Wissenschaftler davon ausgehen, dass Vitamin D eine viel größere und komplexere Rolle spielt als bisher nachgewiesen.

Studien zeigen, dass Vitamin D hilft, Infektionen zu bekämpfen und Entzündungen zu reduzieren.

In seinem Artikel betonte Thomas R. Frieden, dass Vitamin-D Nahrungsergänzungsmittel das Risiko einer Atemwegsinfektion verringert und das Risiko von Virenerkrankungen wie Grippe begrenzen kann.

Da Vitamin D die Produktion von Zytokinen reguliert, die sich negativ auf andere Zellen auswirken, wollen die Wissenschaftler versuchen durch eine Erhöhung des Vitamin D-Spiegels die Wahrscheinlichkeit einer Infektion zu minimieren.

Wir können viele Dinge tun, um unsere Infektionsresistenz zu verbessern" schrieb Frieden.

Die Einnahme eines Multivitamins mit Vitamin D oder Nahrungsergänzungsmittel, die Vitamin D enthalten, können wahrscheinlich nicht schaden, und sie könnten sogar helfen."

Vitamin D-Quellen

Da Lebewesen mithilfe der UV-Strahlung Vitamin D synthetisieren, nennen wir es auch das Sonnenvitamin. Es gibt jedoch zwei Formen von Vitamin D - D2 und D3. Das erste wird von Pflanzen (Pilzen) und das zweite von Tieren produziert - also auch vom Menschen.

Diejenigen, die Tiere und tierische Produkte essen, erhalten automatisch ein wenig Vitamin D aus der Nahrung. Veganer müssen sich jedoch auf ihre eigene Produktion verlassen, wenn sie der Sonne ausgesetzt sind.

Statistiken zeigen jedoch, dass Vitamin-D-Mangel bei allen Menschen häufig ist. Vitamin D-Mangel ist weltweit sehr verbreitet. Unter den Betroffenen sind vor allem diejenigen:

  • die drinnen arbeiten,
  • die vorsichtig bei der Aussetzung gegenüber Sonneneinstrahlung sind,
  • die dunklere Haut haben,
  • die wenig Vitamin D reiche Nahrung essen,
  • die Lebensmittelgruppen aus ethischen Gründen ausschließen.

Weltweit haben schätzungsweise 1 Milliarde Menschen einen unzureichenden Vitamin D-Spiegel. Selbst wenn es so klingt, als ob Vitamin D in unserem Körper nicht fehlen sollte, ist es dies eindeutig.

Deshalb sagen Ärzte auf der ganzen Welt nicht nein zu Vitamin-D3 Nahrungsergänzungsmittel. Aber wie bei allen anderen Präventionsmittel ist es am besten, sie zusätzlich zu einem gesunden Lebensstil einzunehmen.

Vitamin D-reiche Lebensmittel:

  • Fetthaltige Fische
  • Rinderleber
  • Käse
  • Eigelb
  • Mit Vitamin D angereicherte Produkte (wie Getreide, Milch, Orangensaft usw.)

So holen Sie das Beste aus der Sonne heraus:

  • Jeden Tag 10-30 Minuten am Mittag (wenn die Sonne stärker ist)
  • Sonnencreme und dickere Kleidung verhindern UV-Strahlen und können dadurch den Vitamin D-Spiegel senken. Es wird jedoch nicht empfohlen, sich der Sonne auszusetzen.

Worauf Sie bei Vitamin-D Nahrungsergänzungsmitteln achten sollten:

  • tägliche Empfehlung: 15 µg
  • max: 20 µg (800 I.E.-Internationale Einheiten)

Probieren Sie es mindestens 30 Tage lang aus

Beseitigen Sie das Risiko eines Mangels und probieren Sie unsere All-in-a-Day-Vitamin-D-Kapseln mit 2000 IU D3 pro Einnahme aus und unterstützen Sie Ihr Immunsystem.