HEPAFAR Leberentgiftungstee! Jetzt bestellen und 20% Rabatt sichern! Jetzt ausprobieren!

5 Gründe, warum sich wegen Östrogendominanz lästige Kilos anhäufen

08.10.2020

Immer mehr Studien berichten darüber, dass wir von Chemikalien umgeben sind, die unser hormonelles Gleichgewicht stören. Eines der häufigsten Symptome der Östrogendominanz ist die Ansammlung von Pfunden, insbesondere im Bereich von Hüften, Oberschenkeln und Gesäß. Warum ist das so und was können Sie dagegen unternehmen?

Überschüssiges Östrogen trägt auf folgende fünf Weisen zur Gewichtszunahme bei:

1) Niedriger Schilddrüsenhormonspiegel, langsamer Stoffwechsel und niedriger Kalorienverbrauch

Östrogen erhöht die Produktion spezifischer Proteine (Thyroxin-bindendes Globulin). Diese binden sich an die Schilddrüsenhormone und deaktivieren sie. Die Schilddrüsenhormone regeln den Stoffwechsel. Das bedeutet, dass der Stoffwechsel und der Kalorienverbrauch verlangsamt werden.

2) Erhöhte Speicherung von Fett

Wenn der Östrogenspiegel im Körper erhöht bleibt und nicht genügend Progesteron vorhanden ist, um die Östrogenwirkung auszugleichen, führt dies zu einem Teufelskreis. Warum? Da die Fettzellen auch Östrogen produzieren, trägt das zusätzlich zur Ansammlung von überschüssigen Kilos bei.

3) Wassereinlagerungen im Körper

Aufgrund von Östrogendominanz kann es zu Wassereinlagerungen im Körper kommen. Durch die Einlagerung von überschüssigem Wasser im Körper wird sichergestellt, dass genügend Substanz vorhanden ist, um die Gebärmutterschleimhaut zu verdicken, damit sich im Falle einer Schwangerschaft das befruchtete Ei dort einnisten kann. 

4) Mehr Heißhunger auf Ungesundes

Das ist noch etwas, was die meisten Frauen vor ihrer Periode bemerken: ein unwiderstehlicher Wunsch nach fettigem und zuckerhaltigem Essen. Auch das ist ein Teil des großen Fortpflanzungsplans, dem Frauen von Natur aus ausgesetzt sind. Unser Körper möchte Gewicht zunehmen, damit die Möglichkeiten einer Schwangerschaft höher sind und auch mehr Energie für die spätere Geburt und das Stillen vorhanden ist.

5) Schlafstörungen

Schlafmangel ist mit einer Gewichtszunahme beziehungsweise mit den Schwierigkeiten beim Abnehmen eng verbunden. Laut der US-amerikanischen Schlafstiftung leiden etwa 67% der Frauen an Schlafstörungen,was größtenteils auf ein Ungleichgewicht des Östrogenhaushalts zurückzuführen ist.

Was können Sie für ein Gleichgewicht der Östrogenproduktion und eine schlankere Figur machen?

Man kann den Chemikalien, die in unserem Körper als Östrogen wirken, nicht ausweichen. Schadstoffe sind überall: im Trinkwasser, in der Kosmetik, in den Reinigungsmitteln, Möbeln, Lebensmitteln. Wir können jedoch sicherstellen, dass überschüssiges Östrogen aus dem Körper ausgeschieden wird. Aus diesem Grund entwickelten wir EstroLux, ein natürliches Hilfsmittel gegen Östrogendominanz. Dieses Naturprodukt ist ohne Soja und ist hormonfrei.

EstroLux sorgt für einen das ausgeglichenen Hormonspiegel und verhindert die Ansammlung der Kilos auf natürliche Weise: mit Zitronenmelisse, Rosmarin, Chlorella-Algen, Blasentang, Brokkoli-Extrakt sowie Vitamin B6. Für einen gesunden Hormonhaushalt und ein besseres allgemeines Wohlbefinden.

EstroLux 1+1 GRATIS

Natürliches Hilfsmittel mit einer 3-in-1-Wirkung gegen Östrogendominanz für einen ausgeglichenen Hormonhaushalt, 2-Monatskur.

EstroLux 1+1 GRATIS -50%

Regulärer Preis: € 49,80

Ihr Preis: € 24,90

× Schließen