NEU - HEPAFAR Leberentgiftungstee! Sonderrabatt für die ersten 100 Kunden

Jetzt bestellen!

SENSILAB DATENSCHUTZBESTIMMUNGEN

Der Zweck der Datenschutzbestimmungen ist potenzielle Kunden oder Besucher von Sensilab Webseiten über den Zweck und die Grundlage der Bearbeitung von presonenbezogener Daten der Firma SENSILAB farmacevtska družba d.o.o., Verovškova ulica 55a, 1000 Ljubljana, Slowenien E-Mail info@sensilab.com (nachfolgend: das Unternehmen Sensilab oder der Dienstleister oder der Verantwortliche)  zu informieren.

Im Unternehmen Sensilab schätzen wir Ihre Privatsphäre, weshalb Ihre Daten immer sorgfältig geschützt werden.

Die vorliegenden Datenschutzbestimmungen können zu jeder Zeit und ohne Vorwarnung oder Vorankündigung geändert oder ergänzt werden. Durch die Nutzung der geänderten oder ergänzten Webseiten des Dienstleisters erklärt sich die betroffene Person mit den gegenständlichen Änderungen und Ergänzungen einverstanden.

Alle unsere Aktivitäten sind im Einklang mit der EU-Gesetzgebung (EU-Verordnung 2016/697 zum Schutz betroffener Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zum Fluss von solchen Daten (Datenschutz-Grundverordnung, Abkürzung DS-GVO) und den Konventionen des Europarates (SEV Nr. 108, SEV Nr. 181, SEV Nr. 185, SEV Nr. 189)) und den Nationalgesetzen der Republik Slowenien (Datenschutzgesetz (slow. Abkürzung ZVOP-1, ABl. der RS Nr. 94/07), dem Gesetz über den elektronischen Geschäftsverkehr auf dem Markt (slow. Abkürzung ZEPT, ABl. der RS, Nr. 96/09 und 19/15) usw.).

Die Datenschutzbestimmungen behandeln den Umgang mit den Informationen, die der Dienstleister von Ihnen bekommt, wenn Sie die Webseiten von Sensilab besuchen oder wenn Sie ihm diese Informationen auf eine andere Weise übermitteln (bei einem Kauf über telefon oder in Geschäften usw.).

Dienstleister und Datenschutzbeauftragter

Der Dienstleister, der die persönlichen Daten bearbeitet ist die Firma SENSILAB farmacevtska družba d.o.o., Verovškova ulica 55a, 1000 Ljubljana Slowenien.

Die Firma Senslilab hat eine autorisierte Person für Datenschutz, die unter der folgenden Email-Adresse erreichbar ist: dpo@sensilab.com.

Informationen über die autorisierte Person

Unternehmen

JK Group d.o.o., Stegne 27, 1000 Ljubljana, Slowenien

E-Mail-Adresse

dpo@jkgroup.si

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen, mit denen Sie sich als eine bestimmte oder bestimmbare betroffene Person identifizieren. Eine betroffene Person gilt als bestimmbar, wenn diese unmittelbar oder mittelbar bestimmt werden kann, vor allem durch die Angabe einer Kennung, wie z. B. des Namens, der ID-Nummer, der Standortangaben, der Online-Kennungen oder durch die Angabe eines oder mehrerer Faktoren, die für die physische, physiologische, genetische, geistige, wirtschaftliche, kulturelle oder gesellschaftliche Identität einer betroffenen Person charakteristisch sind.

Wie im Abschnitt über den Zweck in dieser DAtenschutzbestimmung bestimmt, werden die folgenden personenbezogenen Daten erhoben:

  • die grundlegenden Nutzerdaten (Vor- und Nachname, Wohnortadresse, Geburtsdatum, Standort);
  • die Kontaktdaten und die Daten über meine Kommunikation mit dem Verantwortlichen (E-Mail-Adresse (E-Mail), die Telefonnummer, das Datum, die Zeit und der Inhalt der Post- oder E-Mail-Kommunikation, das Datum, die Zeit und Dauer der Telefongespräche, die Aufnahmen der Telefongespräche);
  • der Kanal und die Kampagne – wie der Nutzer Mitglied geworden ist bzw. die Quelle, über die ich in Kontakt mit dem Verantwortlichen gekommen bin (Webseite oder Werbekampagne bzw. Aktion, Call-Center, vor Ort im Geschäft);
  • die Daten über alle meine Einkäufe und ausgestellten Rechnungen (das Datum und der Ort des Einkaufs, die gekauften Artikel, die Preise der gekauften Produkte, der Gesamteinkaufsbetrag, die Zahlungsart, die Lieferanschrift, die Rechnungsnummer und das Ausstellungsdatum der Rechnung, das Zeichen der Person, die die Rechnung ausgestellt hat, usw.) wie auch die Reklamationsabwicklungsdaten;
  • die Daten über meine Nutzung der Webseite des Verantwortlichen (die Daten und Zeiten der Webseitenbesuche, die besuchten Seiten bzw. URLs, wie lange ich auf der einzelnen Seite war, die Anzahl der besuchten Seiten, die Gesamtdauer meines Webseitenbesuchs, die getätigten Einstellungen auf der Webseite) wie auch die Daten über meine Nutzung (das Lesen) der empfangenen Nachrichten (E-Mail, SMS) des Verantwortlichen.  
  • Daten aus freiwillig ausgefüllten Formularen von der Seite des Benutzers, z.B. im Rahmen von Gewinnspielen oder der Verwendung von Konfiguratoren zur Identifikation von optimalen Produkten für die Bedürfnisse des Verbrauchers;
  • Andere Daten, die der Benutzer freiwillig dem Dienstleister gibt bei Aufforderung für bestimmte Dienstleistungen, die diese Daten benötigen.

Der Dienstleister erhebt ihre Personalangaben nicht, außer wenn Sie ihm dies ermöglichen bzw. wenn Sie einwilligen, d. i. bei der Bestellung von Produkten oder Diensten, wenn Sie Mitglied des Sensilab-Clubs werden oder E-Nachrichten abonnieren usw. Oder wenn für die Erherbung von personenbezogner Daten eine rechtliche Grundlage vorliegt oder der Dienstleiter für die Bearbeitung der Daten ein rechtliches Interesse hat.

Der Zeitraum, in dem der Dienstleister die gesammelten Informationen specihert, ist im Abschnitt Speicherung personenbezogener Daten detaillierter festgelegt.

Zweck der Bearbeitung von personenbezogener Daten

Der Dienstleister erhebt und bearbeitet Ihre persönliche Daten auf auf den folgenden rechtlichen Grundlagen:

  • Gesetz und  und vertragliche Beziehungen,
  • Einwilligung der Person
  • Rechtliches Interesse.

Bearbeitung auf rechtlichen Grundlage und auf der Grundlage vertraglicher Beziehungen

Im Fall, wenn die Sicherstellung der personenbezogenen Daten eine vertragliche Verpflichtung ist, ist die Verpfllichtung, die für den Abschluss und die Ausübung mit dem Dienstleister oder die rechtliche Verpflichtung, müssen Sie die Verfügbarkeit Ihrer Daten sicherstellen; im Fall, dass Sie die persönlichen Daten nicht sicherstellen, können Sie mit dem Dienstleister keinen Vertrag abschließen. Der Dienstleister kann die Dienstleistung bzw. die Lieferung der Produkte, wie im Vertrag in diesem Fall auch nicht sicherstellen, da er die nötigen Informationen zur Ausfüllung des Vertrags nicht hat.

Zweck der Verarbeitung

Detaillierte Erklärung

Abschluss und Erfüllung des Vertrags

Den Vertrag, den Sie mit dem Dienstleister abgeschlossen haben, abzuschließen und auszuführen inklusive Erfüllung Ihrer Bestellungen seitens des Dienstleisters (Produktlieferung und Bereitstellung von Diensten), Kommunikation mit Ihnen, Überprüfung Ihrer Zahlungen und Erfüllung sonstiger Verpflichtungen des Dienstleisters und/oder Ihrer Verpflichtungen (das berechtigte Interesse des Dienstleisters, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten, Artikel 6 (1), Buchstabe (f) der DS-GVO)

Direkte Benachrichtigung über Sonderangebote, Rabatte und andere Inhalte per E-Mail oder SMS

Die Firma Sensilab d.o.o. benachrichtigt auf der Grundlage des ZEKom-1-Gesetzes (Gesetzt über die elektronische Kommunikation der Republik Slowenien, dessen Implementierung auf der Richtlinie 2002/58/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 12. Juli 2002 basiert) die Kunden über Produkte, Dienstleistungen und Inhalte. Der Kunde kann jederzeit die Beendigung dieser Kommunikation und Verarbeitung personenbezogener Daten verlangen. Der Kunde kann diese Art der Kommunikation jederzeit über den Abmelde-Link in den empfangenen Nachrichten oder durch eine Nachricht an die dpo@sensilab.com E-Mail Adresse oder über das folgende www.sensilab.at/dpo Formular unterbrechen.

Bearbeitung auf der Grundlage rechtlichen Interesses

Der Dienstleister kann die Daten auch auf der Grundlage von rechtlichem Interesse bearbeiten, die der Dienstleister anstrebt, außer im Fall, wenn das Interesse oder grundsetzlichen Rechte und die Freiheit der Person, auf die die Daten bezogen sind, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, von größerer Bedeutung sind. Im Fall der Verwendung des rechtlichen Interesses urteilt der Dienstleister immer im einkland der Datenschutzt Grundverordnung.

Zweck der Verarbeitung

Detaillierte Erklärung

Allgemeine statistische Bearbeitung von Kunden- und Auftragsdaten und potentiellen Kunden (Kontakt) zur internen Analyse von Umsätzen, Rückkäufen, Gesamtkundenverhalten, Werbeoptimierung und Geschäftsoptimierung

Bei Sensilab d.o.o. Wir führen eine allgemeine statistische Verarbeitung von Kundendaten und deren Bestellungen sowie potentiellen Kunden(Kontakten), auf deren Grundlage wir interne Analysen von Verkäufen, wiederholten Käufen und Gesamtverhalten von Kunden durchführen, unsere Geschäftseffizienz überwachen und optimieren und unsere Werbung optimieren, zum Beispiel:

  • Wir folgen Verkäufen über unsere Verkaufskanäle (Internet, Geschäfte, Call-Center)
  • Wir überwachen, wie viele Kunden Einkäufe abschließen, wie schnell und in welchem Wert
  • Wir überwachen allgemeine statistische Verkaufsdaten wie den durchschnittlichen Warenkorbwert, die Anzahl der bestellten Produkte und dergleichen
  • Wir verfolgen den Reaktionen auf E-Mails, SMS-Nachrichten, Telefonanrufe und verschiedene Anzeigen (TV-Spots, Radio-Spots, Online-Anzeigen) und optimieren auf dieser Grundlage unsere Werbeaktivitäten (wir entscheiden was, wo, wem und wie wir werben sollen)

Eine solche statistische Bearbeitung ermöglicht uns generell unseren Geschäftsbetrieb und unsere Werbeaktivitäten zu optimieren und auf dieser Grundlage unseren Kunden Produkte und Dienstleistungen zu angemessenen Preisen anbieten zu können.

Der Zugriff auf Ihre früheren Bestellungen und andere Informationen von der Seite der Berater im Sensilab Call Center und den Geschäften, um besseren Service und bessere Angebote zu bieten

Im Fall von Ihrem Anruf ins Sensilab Call Center (oder unseren ausgehenden Anruf) oder wenn Sie das Sensilab Geschäft besuchen (insofern Sie sich selbst identifizieren), haben unsere Verkäufer und Berater Zugriff auf Ihre gespeicherten Daten und Ihre vorigen Einkäufe, auf deren Basis sie Ihnen besseren Service und maßgeschneiderte Angebote anbieten können.

Wenn Sie dies nicht wünschen, können Sie diese Art der Datenverarbeitung jederzeit unterbrechen, indem Sie eine Nachricht an die Email-Adresse dpo@sensilab.com senden oder indem Sie das folgende Formular wwww.sensilab.at/dpo verwenden.

Verarbeitung von Daten über nicht-übernommenen Bestellungen um Betrug zu verhindern

Die Firma Sensilab d.o.o. bearbeitet auf der Grundlage ihres rechtlichen Interesses Daten über versendete und nicht-übernommene Bestellungen, um festzustellen, ob und welche Kunden Waren mit der Zahlungsweise per Nachnahme bestellen und diese dann nicht übernehmen, wodurch ein Geschäftsschaden entsteht, den Sensilab d.o.o. vermeiden will. Wenn solche Kunden identifiziert werden, wird für sie die Zahlungsweise per Nachnahme im Online-Shop deaktiviert. Sie können jedoch immer noch Produkte bestellen, wenn Sie eine Bestellung mit Vorauszahlung mit Kreditkarte oder Pay-Pal abschließen, .

Eine automatische E-Mail-Kommunikation mit einem Benutzer auf der Grundlage seines/ihres Beginns des Online-Einkaufsprozesses

Die Firma Sensilab d.o.o. sendet auf der Grundlage ihres rechtlichen Interesses von Zeit zur Zeit Emails an potenzielle Kunden, die ausgewählte Produkte in den Warenkorb legen, aber den Kauf nicht abschließen. Die Emails werden wegen der nicht abgeschlossenen Einkäufe mit dem Ziel gesendet, den Kauf abzuschließen oder diesbezüglich Hilfe und Informationen bereitzustellen.

Wenn Sie dies nicht wünschen, können Sie diese Art der Datenverarbeitung jederzeit unterbrechen, indem Sie eine Nachricht an die Email-Adresse dpo@sensilab.com senden oder indem Sie das folgende Formular www.sensilab.at/dpo verwenden.

Grundlegende personalisierte Kommunikation (per E-Mail, SMS, Telefonanrufe, Mail, Benachrichtigungen über Browser, Nachrichten im Browser, soziale Netzwerke) mit maßgeschneiderten Nachlässen, Angeboten und Inhalten.

Im Rahmen der grundlegenden personalisierten Kommunikation (per E-Mail, SMS, Telefonanrufe, E-Mail, Benachrichtigungen über Browser, Informationen auf der Webseite, soziale Netzwerke) versuchen wir, relevante Angebote, Nachlässe und andere Inhalte zu präsentieren, die auf der Grundlage Ihrer vergangenen Interaktionen mit uns für Sie von Interesse sein könnten. Wir verwenden dazu folgende Informationen:

  • Demografische Daten (Geschlecht, Geburtsdatum oder Alter, Adresse)
  • Geschichte Ihrer Einkäufe (gekaufte Artikel, Kaufzeit, Anzahl der Käufe)
  • Einfache Behandlung des Verhaltens auf den Webseiten von Sensilab (Abrufen einzelner Produkte oder Inhalte, die das Senden von angepassten Nachrichten auslösen können), ohne Verwendung dieser Daten zur Erstellung von Benutzerprofilen
  • Ihre Reaktionen (Öffnen einer Nachricht, Klicken auf einen Link, Kauf) auf verschiedene Nachrichten, die wir Ihnen senden.

Dabei verwenden wir kein halbautomatisches oder automatisches Profiling, sondern nur die entsprechenden Empfängergruppen für einzelne Nachrichten. Dabei konzentrieren wir uns nie den Daten eines Individuums, sondern verarbeiten aggregat größere Gruppen. Auf diesen Informationen basierend hängt es dann ab, welche Nachrichten Sie von uns erhalten:

  • Welche Produkte und Inhalte Ihnen gezeigt werden (zum Beispiel Gelenke, Entgiftung, Gewichtsabnahme, gesunde Ernährung usw.), die für Sie am interessantesten wären
  • Welche Angebote Sie erhalten (Kunden mit höherer Anzahl oder Häufigkeit von Einkäufen bei Sensilab erhalten günstigere Angebote)
  • Wie oft wir Ihnen Nachrichten senden und durch welche Kommunikationskanäle Der Kunde kann diese Art der Kommunikation jederzeit über den Abmelde
  • Link in den empfangenen Nachrichten oder durch eine Nachricht an die Email Adresse dpo@sensilab.com oder über das folgende Formular www.sensilab.at/dpo unterbrechen.

Direkte Benachrichtigung über Sonderangebote, Nachlässe und andere Inhalte durch Telefonanrufe und gewöhnliche Pos

Die Firma Sensilab d.o.o. benachrichtigt gelegentlich ihre Kunden auf der Grundlage ihres rechtlichen Interesses über ihre Produkte, Dienstleistungen, Nachlässe und Inhalte durch Telefonanrufe und per Post. Der Kunde kann jederzeit eine Unterbrechung dieser Kommunikation und Verarbeitung personenbezogener Daten verlangen.

Der Kunde kann diese Kommunikation jederzeit unterbrechen, indem er eine Anfrage an die Email-Adresse dpo@sensilab.com sendet oder das folgende Formular www.sensilab.at/dpo verwendet.

Die Verwendng des Werbeinstuments Faceboom Custom Audiences von Facebook

Die Firma Sensilab d.o.o. wird auf der Grundlage ihres rechtlichen Interesses an Online-Werbung der Dienst Facebook Custom Audiences verwendet ( „Facebook angepasstes Publikum“), entweder im Rahmen der Umsetzung der grundlegenden personalisierten Kommunikation auf der Grundlage ihres rechtlichen Interesses oder im Rahmen der erhaltenen Zustimmung zur Kommunikation mit personalisierten Angeboten und Inhalten auf der Grundlage des Benutzerprofils. Diese Dienstleistung funktioniert wie folgt:

  1. Wir laden Ihre Email-Adresse, die wir bei Ihrem Kauf oder durch Ihre freiwillige Eingabe von Ihnen erhalten haben, auf Facebook hoch.
  2. Facebook führt einen Vergleich zwischen Ihrer Email-Adresse und seiner Nutzerbasis durch und stellt fest, ob Sie ein Facebook-Nutzer sind.
  3. Wenn Sie kein Facebook-Nutzer sind, passiert nichts mit Ihrer Email-Adresse und Facebook führt keine Aktivität damit aus.
  4. Wenn Sie ein Facebook-Nutzer sind, werden Sie von Facebook auf eine neuerstellte Liste von angepasstem Publikum sein, die ausschließlich uns erlaubt, dass wir dieser Gruppe von Facebook-Nutzern personalisierte Werbung zeigen.
  5. Auf dieser Grundlage können wir Ihnen auf Facebook gezieltere und personalisierte Werbung zeigen und vor allem zusätzliche Nachlässe anbieten.

Die Umsetzung davon können Sie jederzeit durch eine schriftliche Nachricht an die Email-Adresse dpo@sensilab.com oder mittels des folgenden Formulars www.sensilab.at/dpo abbrechen.

Bearbeitung auf der Grundlage Ihrer Einwilligung

Der Dienstleister erhebt und verarbeitet (verwendet) Ihre persönlichen DAten auch für die folgenden Zwecke, wenn Sie dazu Ihr Einverständniss geben:

  • Sicherzustellen, dass Sie auf Ihr Online-Konto bei dem Dienstleister Zugriff haben und Sie ihn benutzen können und aus technischen Gründen der Administration auf der Webseite des Dienstleisters,
  • sicherzustellen, dass Sie auf spezifische Informationen zugreifen können, die Ihnen auf der Webseite des Dienstleisters und auf Ihrem Online-Konto/-Profil, das vom Dienstleister bereitgestellt wird, zur Verfügung stehen,
  • die Vorbereitung und das Versenden der personalisierten E-Nachrichen, wenn Sie sie abboniert haben,
  • Versendung von komerziellen Nachrichten oder anderer Inhalten über E-Mail, SMS Nachrichten, gewöhnlicher Post oder Telefonanrufe, wenn dazu keine andere Grundlage vorliegt oder Sie dafür Ihr Einverständnis gegeben haben,
  • allen anderen Zwecken gerecht zu werden, mit denen Sie durch Ihre Interaktion mit dem Dienstleister spezifisch einverstanden sind

Profiling der Benutzer auf der Grundlage ihres Einverständnisses

Auf der Grundlage Ihres Einverständnisses führt der Dinestleister auch angepasste Kommunikation aus, die über verschiedene Kommunikationskanäle (per E-Mail, SMS, Telefon, Email, Nachtichten im Browser, Informationen auf Webseiten und sozialen Netzwerken) erfolgt.

Da wir Ihnen die bestmöglichen Angebote und Inhalte anbieten möchten, die auf Ihre Bedürfnisse angepasst werden, formen wir mit Ihrer Einwilligung Ihr Profil, das die Grundlage für die personalisierte Kommunikation darstellt. Zu diesem Zweck können wir Ihre folgenden Informationen verwenden:

  • Demografische Daten (Geschlecht, Geburtsdatum oder Alter, Adresse)
  • Geschichte Ihrer Einkäufe (gekaufte Artikel, Kaufzeit, Anzahl der Käufe)
  • Antworten auf verschiedene Umfragen auf den Webseiten von Sensilab
  • Verhalten auf den Webseiten von Sensilab (das Abrufen einzelner Produkte oder Inhalte, Hinzufügen von Produkten zum Warenkorb, Online-Transaktionen)
  • Ihre Reaktion (Öffnen einer Nachricht, Klicken auf einen Link, Kauf) auf verschiedene Nachrichten, die wir Ihnen senden

Auf der Grundlage dieses Benutzerprofils werden Sie die passendsten Inhalte und Angebote von uns erhalten:

  • Welche Produkte und Inhalte Sie erhalten (zum Beispiel über Gelenke, Entgiftung, Gewichtsverlust, gesunde Ernährung, usw.), damit diese für Sie möglichst interesannt sein werden
  • Welche Angebote Sie erhalten (Kunden mit höherer Anzahl oder Häufigkeit von Einkäufen bei Sensilab erhalten bessere Angebote)
  • Wie oft Sie Nachrichten von uns erhalten und durch welche Kommunikationskanäle

Wenn Sie das nicht mehr möchten, können Sie diese Art der Datenverarbeitung jederzeit unterbrechen, indem Sie eine Nachricht an die Email-Adresse dpo@sensilab.com senden oder indem Sie das folgende Formular www.sensilab.at/dpo asufüllen.

Wenn sie Zugriff zu nicht personalisierten Email-Benachrichtigungen möchten und kein personalisiertes (angepasstes) Email-Magazin, können Sie sich heir www.sensilab.at/dpo für nicht personalisierte Nachrichten anmelden.

Verarbeitung von empfindlcihen gesundheitlichen Daten im Rahmen der Dienstleistung SensiVital

SensiVital ist ein kostenloser Service, der von der Firma Sensilab in Sensilab-Geschäften angeboten wird. Benutzer dieses Dienstes erhalten:

  • Eine Durchführung von persönlichen Gesundheitsmessungen (Tanita, Vitastiq, Oximeter und andere nach Wahl des Benutzers) und den Bericht von Ergebnissen
  • Eine Analyse des persönlichen Wohlbefindens mit Vorschlägen zur Verbesserung des Lebensstils und der Ernährung
  • Empfehlungen für den Kauf geeigneter Nahrungsergänzungsmittel und anderer Produkte zur Verbesserung des persönlichen Wohlbefindens auf der Grundlage der Analyseergebnisse
  • Gelegentlich proaktive Kommunikation mit dem Benutzer in Bezug auf die Termine der Beratung oder persönlichen Fortschrittes oder dem wiederholten Kauf von empfohlenen Produkten.

Die folgenden persönlichen Daten des Benutzers sind erforderlich, um den Dienst auszuführen:

  • Vorname, Nachname, Geschlecht, Geburtsdatum, Telefonnummer, Email-Adresse
  • Überblick über persönliche Gesundheitsziele, Probleme und Interessen - Untersuchung der Lebensstils (Ernährung, Art der Bewegung)
  • Daten von Messungen, die während der Beratung durchgeführt wurden (Tanita, Vitastiq, Oximeter und andere)

Alle Daten werden sorgfältig geschützt und nur zum Zweck der Beratung und Kommunikation mit dem Benutzer innerhalb des SensiVital-Dienstes verwendet. Als Benutzer, der den Dienst Sensivital genutzt hat, können Sie diese Art der Datenverarbeitung abbrechen.

Das kann durch eine schriftliche Nachricht and die Email-Adresse dpo@sensilab.com oder mit Hilfe des folgenden Formulars www.sensilab.at/dpo jederzeit erreicht werden.

Speicherung personenbezogener Daten

Der Dienstleister wird alle Ihre personenbezogenen Daten nur so lange speichern, bis dies zum Erreichen desjenigen Zwecks erforderlich sein wird, zu dem diese personenbezogenen Daten erhoben und ausgewertet wurden (z. B. um sicherzustellen, dass Sie beim Dienstleister auf Ihr Online-Konto und den Webshop zugreifen und diese nutzen können, dass Ihre Bestellungen seitens des Dienstleisters erfüllt werden, dass Ihre Zahlung überprüft und auch sonstige Verpflichtungen des Dienstleisters und/oder Ihre Verpflichtungen erfüllt werden, um sicherzustellen, dass Sie auf spezielle Informationen zugreifen können, die Ihnen zur Verfügung stehen, um sicherzustellen, dass Sie die Bonusse des Sensilab-Clubs in Anspruch nehmen können und der Dienstleister E-Nachrichten verschicken kann usw.).

Die personenbezogenen Daten, die der Dienstleister auf rechtlicher Grundlage bearbeitet, wird vom Dienstleister für den Zeitraum gespeichert, der rechtlich vorgeschrieben ist.

Die personenbezogenen Daten, die der Dienstleister auf der Grundlage des Vertrags mit der Person bearbeitet,  speichert der Dienstleister für dern Zeitraum der für die Ausfüllung des Vertrag nötig ist und noch 5 Jahre nach dem Ablauf des vertrags, außer im Fall, wenn zwischen dem Dienstleister und Ihnen zu einer Rechtsstreitigkeit im Zusammenhang mit dem Vertrag kommt; in diesem Fall speichert der Dienstleister die Daten noch 5 Jahre nach der Rechtsausübung einer gerichtlichen oder schiedsgerichtlichen Entscheidung oder einer Abrechnung, oder wenn es zu keiner Rechtsstreitigkeit kam, 5 Jahre nach der außerrechtlichen Lösung der Streitigkeit.

Diejenigen personenbezogenen Daten, die der Dienstleister auf der Grundlage von persönlciher Einwilligung oder rechtlichen Interesses bearbeitet, werden dauerhaft gespeichert, bis zum Aufhebung der Einwilligung oder des Widerrufs. Der Dienstleister löscht die Daten vor der Widerruf nur im Fall, wenn der Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten ausgefüllt wurde (z.B. im Fall, dass der Dienstleister seinen Club für besondere Angebote auflöst, würde der Dienstleister alle Daten, die zu diesem Zweck erhoben wurden, löschen, auch wenn die Person, die der Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zweck der Clubmitgliedschaft eingewilligt hat, keine Aufhebung der Einwilligung eingereicht hat) oder wenn es rechtlich vorgeschrieben wurde.

Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist löscht der Dienstleister effektiv die personenbezogenen Daten oder anonymisieren sie, so dass sie nicht mehr mit einer bestimmten Person verbunden werden können.

Vertragliche Verarbeitung personenbezogener Daten

Als Einzelperson sind sie damit vertraut und willigen ein, dass der Dienstleister einzelnen Aufgaben im Zusammenhang mit Ihren Daten mit Dritten Personen (Auftragsbearbeitern) teilt. Auftragsbearbeiter können die Daten außschließlich im Namen des Dienstleisters bearbeiten, im Rahmen der Zulassung des Dienstleisters (in schriftlicher Form oder der form eines anderen rechtlichen Aktes) und konform mit dem Zweck, der in dieser Datenschutzbestimmung definiert wurde.

Auftragsverarbeiter, denen der Dienstleister die personenbezogenen Daten übermittelt, sind:

  • Buchhaltungsdienst; Anwaltskanzleien und andere Anbieter von Rechtsberatung;
  • Anbieter von Datenverarbeitung und -analyse;
  • Wartung von IT-Systemen;
  • Anbieter für das Senden von E-Mails (z. B. Mailchimp und andere);
  • Zahlungssystemanbieter wie Adyen, PayPal, PayU, Klarna, Sofort, Multibanco, dotPay und andere);
  • Anbieter von Systemen für die Verwaltung von Beziehungen mit Kunden (z.B. Microsoft);

Die Auftragsverarbeiter dürfen personenbezogene Daten nur im Rahmen der gerechtfertigten Anweisungen des Betreibers bearbeiten und dürfen die personenbezogenen Daten nicht für eigene Interessen verwenden. Der Dienstleister und die Nutzer personenbezogener Daten werden nicht in Drittstaaten (außerhalb der Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraums - EU-Mitgliedstaaten und Island, Norwegen und Liechtenstein) und andere internationale Organisationen, außer in die USA übertragen - alle Auftragsverarbeiter in den USA sind Mitglieder des Programms Privacy Shield.

Wahlfreiheit

Die Informationen, die Sie über sich selbst übermitteln, kontrollieren Sie auch selbst. Sollten Sie sich entschieden haben, Ihre Daten dem Dienstleister nicht zu übermitteln, dann werden Sie auf einige Plätze bzw. Funktionen auf der Webseite nicht zugreifen können.
Betroffene Personen, die sich von dem Sensilab-Club oder den E-Nachrichten abmelden wollen, sollten uns dies per E-Mail an info@sensilab.de mitteilen. Falls sich Ihre personenbezogenen Daten ändern sollten (Postleitzahl, E-Mail-Adresse, Postanschrift, Telefonnummer), dann bitten wir Sie, uns diese Änderungen per E-Mail an  info@sensilab.de mitzuteilen.

Automatische Datenerfassung (nicht personenbezogene Daten)

Immer wenn Sie unsere Webseite besuchen, werden allgemeine, nicht personenbezogene Daten (Anzahl der Besuche, durchschnittliche Besuchsdauer auf der Webseite, besuchte Seiten) automatisch erfasst (nicht als Bestandteil der Anmeldung). Diese Informationen werden erhoben, um die Attraktivität unserer Webseite zu messen und ihre Inhalte und Eignung zu verbessern. Ihre Daten stellen nicht den Gegenstand der Weiterverarbeitung dar und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Cookies

Cookies sind unauffällige Dokumente, die vorübergehend auf Ihrer Festplatte gespeichert werden und dem Dienstleister die Erkennung Ihres Computers ermöglichen, wenn Sie das nächste Mal auf unsere Webseite zugreifen. Der Dienstleister verwendet Cookies nur, um Informationen zu erheben, die die Nutzung der Webseite und für die Optimisierung der online Werbekampagnen des Dienstleisters betreffen.

Cookies für Werbezwecke verfolgen die Benutzung der Person der Webseite vom Dienstleister, außer wenn die Person mit der Verwendung von Cookies nicht einverstanden ist.

Sicherheit

Der Dienstleister unternimmt jegliche Anstrengungen, um den Datenschutz zu gewährleisten. Ihre Daten sind zu jedem Zeitpunkt vor Verlust, Zerstörung, Fälschung, Manipulierung, nicht autorisiertem Zugriff oder nicht autorisierter Offenlegung geschützt.

Einwilligung minderjähriger Personen in Bezug auf die Dienste der Informationsgesellschaft 

Minderjährige bis zum 16. Lebensjahr dürften an Webseiten keine personenbezogenen Daten übermitteln beziehungsweise ohne Erlaubnis (Einwilligung oder Zustimmung) des Trägers der elterlichen Verantwortung für das Kind (von je einem Elternteil oder Erziehungsberechtigten). Der

Dienstleister wird wissentlich nie Daten von Personen erheben, für die er in Kenntnis gesetzt würde, sie seien minderjährig (jünger als 16 Jahre), und diese Daten weder verwenden noch nicht autorisierten Dritten ohne Bewilligung des Trägers der elterlichen Verantwortung für das Kind offenlegen.   

Das Angeführte lässt das allgemeine Vertragsrecht der EU-Mitgliedstaaten, wie etwa die Vorschriften zur Gültigkeit, zum Zustandekommen oder zu den Rechtsfolgen eines Vertrags in Bezug auf das Kind, unberührt.

Der Dienstleister wird unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie in solchen Fällen nach seinem vernünftigen Ermessen die Überprüfung anstreben, ob die Einwilligung durch den Träger der elterlichen Verantwortung für das Kind oder mit dessen Zustimmung erteilt wurde. 

Rechte der betroffenen Person bezüglich der Datenverarbeitung

Sollten Sie zu unseren Datenschutzbestimmungen oder zu unserer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten etwaige Fragen haben, dann können Sie sich vorbehaltlos an uns wenden. Schreiben Sie uns eine E-Mail an  info@sensilab.de. Aufgrund Ihrer Anfrage werden wir Sie in Schriftform und gemäß Vorschriften informieren.
Um eine faire und übersichtliche Verarbeitung zu gewährleisten, haben Sie als betroffene Person aufgrund Vorschriften folgende Rechte:

Recht auf Widerruf der Einwilligung: wenn Sie als betroffene Person in die Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten eingewilligt haben (zu einem bestimmten oder zu mehreren bestimmten Zwecken), dann sind Sie berechtigt, Ihre Einwilligung zu jeder Zeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

Auskunftsrecht der betroffenen Person: als betroffene Person sind Sie berechtigt, vom Dienstleister (dem Verantwortlichen) eine Bestätigung zu bekommen, ob in Bezug auf Sie personenbezogene Daten verarbeitet werden, und wenn dies der Fall ist, das Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf bestimmte Informationen (über die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der personenbezogenen Daten, die Empfänger, die Dauer der Datenspeicherung bzw. die Kriterien zur Festlegung von dieser Dauer, über das Bestehen des Rechts auf die Berichtigung oder Löschung der Daten, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung und das Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung wie auch über das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzulegen, über die Herkunft der Daten, wenn die Daten nicht von Ihnen erhoben wurden, über das Bestehen automatisierter Entscheidungsfindung einschließlich Profiling, den Gründen dafür und der Tragweite und den Auswirkungen einer solchen Verarbeitung für Sie, wie auch sonstige Informationen gemäß Artikel 15 der DS-GVO).

Recht auf Berichtigung personenbezogener Daten: als betroffene Person sind Sie berechtigt, vom Dienstleister unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender, unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie als betroffene Person das Recht, die Vervollständigung unvollständiger Daten (auch mittels einer ergänzenden Erklärung) zu verlangen.

Recht auf Löschung personenbezogener Daten (»Recht auf Vergessenwerden «): als betroffene Person sind Sie berechtigt, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(a)   Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig,

(b)  Sie widerrufen die Einwilligung und für die Verarbeitung gibt es keine sonstige Rechtsgrundlage.

(c)   Sie legen Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und für die Verarbeitung gibt es keine vorrangigen berechtigten Gründe.

(d)  Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

(e)   Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

(f)    Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft erhoben.  

Als die betroffene Person haben Sie jedoch in bestimmten, im Artikel 17, Absatz 3 der DS-GVO genannten Fällen, kein Recht auf Löschung personenbezogener Daten.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: als betroffene Person sind Sie berechtigt, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

(a)   die Richtigkeit der personenbezogenen Daten Ihrerseits bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit dieser Daten zu überprüfen,

(b)  die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung von diesen Daten verlangen,

(c)   der Verantwortliche die Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen,

Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Dienstleisters gegenüber Ihren überwiegen.

Recht auf Datenübertragbarkeit: als betroffene Person sind Sie berechtigt, die betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Dienstleister bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie sind berechtigt, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern:

(a)   die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht und

(b)  die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit sind Sie berechtigt, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen (Dienstleister) einem anderen Verantwortlichen (Dienstleister) übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Widerspruchsrecht: als betroffene Person sind Sie berechtigt, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, zu jeder Zeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen, die für die Wahrnehmung von Aufgaben, die im öffentlichen Interesse liegen, erforderlich ist, oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Dienstleister übertragen wurde (Artikel 6 (1), Buchstabe e der DS-GVO), oder diese wegen rechtmäßiger Interessen erforderlich ist, die der Dienstleister oder Dritte anstreben (Artikel 6 (1), Buchstabe f der DS-GVO); dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling; der Dienstleister verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Wenn personenbezogene Daten zu Werbezwecken verarbeitet werden, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht; widerspricht die betroffene Person der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Wenn personenbezogene Daten zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken verarbeitet werden, so ist die betroffene Person berechtigt, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde: jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthalts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes (in Slowenien ist das der Datenschutzbeauftragte), wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutzbestimmungen verstößt.

Als betroffene Person haben Sie unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder außergerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf einen wirksamen gerichtlichen Rechtsbehelf gegen einen Sie betreffenden rechtsverbindlichen Beschluss einer Aufsichtsbehörde; dies gilt auch, wenn die Aufsichtsbehörde sich nicht mit Ihrer Beschwerde befasst oder Sie nicht innerhalb von drei Monaten über den Stand oder das Ergebnis der erhobenen Beschwerde in Kenntnis gesetzt hat. Für Verfahren gegen eine Aufsichtsbehörde sind die Gerichte des Mitgliedstaats zuständig, in dem die Aufsichtsbehörde ihren Sitz hat.

Ohne die Verwendung irgendeines anderen (rechtlichen oder außerrechtlichen) Mittles, haben Sie als Einzelperson das Recht auf ein effektive rechtliche Mittel, und zwar gegen die rechtsverbindliche Entscheidung der Aufsichtsbehörde in Bezug auf sie, genauso auch im Fall, wenn die Aufsichtsbehörde Ihre Beschwerde nicht bearbeitet oder Sie im Zeitraum von drei Monaten über den Stand der Angelegenheit oder über die Entscheidung über die Beschwerde nicht informiert. Über das Verfahren gegen die Aufsichtsbehörde sind die Gerichte des Mitgliedsstaates, wo die Aufsitzbehörde ihre Sitz hat, zuständig.

Die Einzelperson kann alle Anforderungen im Zusammenhang der Ausübung der Rechte von personenbezogenen Daten, an den Dienstleister in schriftlicher Form zusenden, und zwar an einen der Kontakte, die auf der Webseite https://www.sensilab.at/kontakt angeführt werden.

Für die Bedürfnisse der zuverlässigen Identifikation im Fall von Ausübung der Rechte im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten, kann der Dienstleister von der Einzelperson zusätzliche Informationen fordern. Die Handlung kann er nur in dem Fall ablehnen, dass er beweist, dass die Person nicht zuverlässig identifiziert werden kann.

Der Dienstleister muss auf Aufforderung der Person, mit der diese ihr Recht auf persönliche Daten ausübt, ohne unnötige Verzögerung und spätestens nach einem Monat nach Erhalt der Aufforderung antworten.

Benachrichtigung von Aufsichtsbehörde über Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten

Im Fall von Verletzung des Sutzes personenbezogener Daten ist der Dienstleister verpflichtet, die zuständige Aufsichtsbehörde zu informieren, außer, wenn es wahrscheinlich ist, dass mit der Verletzung die Rechte und Freiheiten von einzelpersonen nicht verletzt wurden. Wenn bei der Verletzung der Verdacht vorliegt, dass eine Straftat begangen wurde, ist der Dienstleister verpflichtet, darüber die Polizei und/oder die zuständige Anwaltschaft zu benachrichtigen.

Im Fall, dass die Verletzung ein hohes Risiko für die Rechte und Freiheiten von Einzelpersonen darstellt, ist der Dienstleister verpflichtet über die Verletzung umgehend bzw. wenn das nicht möglich ist, ohne unnötige Verzögerungen die Einzelpersonen, auf die sich die Daten beziehen, zu benachrichtigen. Die Benachrichtigung der Einzelperson muss in verständlicher und klarer Sprache ausgeführt werden.

Veröffentlichung von Änderungen

Alle Änderungen unserer Datenschutzbestimmungen werden auf dieser Webseite veröffentlicht.

Durch die Nutzung dieser Webseiten erklärt sich die betroffene Person mit dem ganzen Inhalt dieser Datenschutzbestimmungen einverstanden und stimmt diesem zu.

Stand: 16. Mai 2018