Natürliche und effektive Hilfe bei Verdauungsbeschwerden

11.10.2018
 

 

Blähungen, Durchfall, Verstopfung – was ist bloß los mit mir?

Die meisten Menschen haben es schon mal erlebt – man muss, aber kann nicht, man muss zu oft, oder hat sogar Schmerzen. Die Rede ist vom »großen Geschäft« und Verdauungsproblemen, die immer noch ein Tabuthema sind. Genau deswegen sind Probleme auf diesem Gebiet um so unangenehmer. Lesen Sie weiter und erfahren Sie, was wirklich hilft.

Wieso haben gerade Sie Probleme?

Viele Menschen leiden an Verdauungsstörungen – dafür sind viele verschiedene Faktoren verantwortlich. Einer der häufigsten Gründe sind ungesunde Ernährung (zu viele industriell verarbeitete Lebensmittel und zu wenig frische Nahrungsmittel), Stress und eine allgemein  ungesunde  Lebensweise.

Zu wenig Ballaststoffe

Viele von uns haben nicht viel Zeit oder Energie immer gesund zu essen. Leider enthalten ungesunde und industriell verarbeitete Lebensmittel nur wenig Ballaststoffe. Doch wieso sind diese so wichtig? Unser Körper kann Ballaststoffe nicht verdauen, doch sie nehmen Wasser im  Darm auf und quellen. Dadurch helfen sie die Speisereste aus dem Dickdarm schneller auszuscheiden. Getrocknete Früchte, Haferflocken,  Leinsamen, Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte enthalten reichlich Ballaststoffe.

Vorsicht! Schnelle Veränderungen können einen negativen Effekt haben

Doch vorsicht!

Auch Ernährungsumstellungen sollten schrittweise eingeführt werden. Nicht nur, weil sie so einfacher einzuhalten sind, sondern auch, weil jede große Veränderung für den Körper ein Schock ist.

Wenn Sie Ihre Probleme reduzieren Möchten, ist es am besten, zu Ihrer bestehenden Ernährung Nahrungsergänzungsmittel hinzuzufügen und zusätzlich kleinere Umstellungen in ihrer Ernährung zu machen.

Eine regelmäßige Einnahme von Kurkuma hilft effektiv Verdauungsbeschwerden zu lindern

Kurkuma enthält den Wirkstoff Curcumin, der die Produktion von Gallenflüssigkeit anregt. Wenn sich die Gallenblase entleert, wird mehr Flüssigkeit in den Darm gebracht. Die Gallenflüssigkeit ist die Grundlage für eine gute Verdauung. Der pH-Wert in Darm wird milder und ermöglicht die Funktion bestimmter Enzyme, die in diesen Bedingungen ihre Funktion voll entfalten können.  Daher eignet sich Kurkuma ausgezeichnet, um Blähungen und Verstopfungen zu regeln.

Kurkuma allein ist nicht genug

Jedoch gibt es beim reinen Kurkuma ein Problem - es hat eine niedriege Bioverfügbarkeit. Das bedeutet, dass unser Körper die positve Wirkung von Curcumin nur zum geringen Grad ausnutzen kann. Deswegen ist es äußerst wichtig, die Biovrfügbarkeit von Kurkuma zu erhöhen. Die All in a Day Kurkuma Kapseln enthalten Piperin, der die Bioverfügbarkeit von Kurkuma um das 20-fache erhöht. Sie enthalten die optimale Dosis von Curcumin, die Sie am Tag brauchen und ermöglichen eine leichtere Absorption von Kurkumin im Körper.